• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.

Zahlreiche Paralympicssieger duellieren sich an Pfingsten im Rahmen der 65. Cologne Classics in Elsdorf und Köln

Frechen, 1. Juni 2017. Spannende Rennen von Handbikern, Tandems, Dreirädern oder Radsportlern mit Prothesen stehen im Rahmen der 65. Cologne Classics am Pfingstwochenende auf dem Programm. Fast 100 Radsportlerinnen und Radsportler mit Behinderung aus 15 Nationen duellieren sich von Samstag bis Montag sowohl beim Europacup als auch bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Köln und Elsdorf.

Das Zeitfahren findet am Samstag, 3. Juni, ab 14 Uhr auf dem Speedway am Terra Nova Gelände in Elsdorf (Rhein-Erft-Kreis) statt. Weiter geht's mit den Straßenrennen am Pfingstsonntag ab 12.30 Uhr und Pfingstmontag ab 9 Uhr jeweils in Köln-Longerich. Mit am Start werden unter den fast 100 Athletinnen und Athleten aus 15 Nationen mit Andrea Eskau, Christiane Reppe, Dorothee Vieth, Hans-Peter Durst, Vico Merklein, Michael Teuber und Steffen Warias auch die amtierenden Paralympicssieger aus Deutschland sein. Im Jahr nach den Spielen in Rio de Janeiro ist es für die deutsche Nationalmannschaft ein erstes Kräftemessen auf dem Weg zu den Weltmeisterschaften in Pietermaritzburg (Südafrika) Ende August. „Die Wettkämpfe von Sportlerinnen und Sportlern mit und ohne Behinderung werden sich an allen drei Tagen abwechseln – ein Beispiel für gelebte Inklusion und Integration im Rahmen der traditionellen Cologne Classics“, sagen die Organisatoren Gina Haatz und Gino Baudrie.

Alle Informationen, Zeitpläne und Starterlisten gibt es auf der Homepage der Cologne Classics.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.