Weitere Artikel zu "Sport in Kürze"

Der SV Eidelstedt Hamburg hat mit seinem Projekt „Inklusives Trampolinturnen“ den kleinen Silbernen Stern des Sports erhalten. Bei der Festveranstaltung im Haus des Sports wurden Hamburger Vereine für herausragende soziale Projekte und gesellschaftliches Engagement gewürdigt.
Der SVE konnte mit seinem Projekt die Jury überzeugen und belegte den dritten Platz.

Die Fortsdetzung des Berichts sowie ein kurzes Video gibt es unter:
https://sve-hamburg.de/silberner-stern-des-sports-fuer-inklusives-trampolinprojekt/

Rollstuhlsporttag der Hamburger Rolli-Allianz – Pressebericht zum 10. September 2019

(hrs) In der edel-optics.de Arena in Hamburg-Wilhelmsburg, dem jüngsten und buntesten Hamburger Stadtteil, kamen am Dienstagmorgen über 250 Teilnehmer*Innen zu einem ganz besonderen Sportunterricht zusammen. Pünktlich um 9 Uhr begrüßte Peter Richarz vom Deutschen Rollstuhl-Sportverband e.V. die jungen wie älteren Schüler*innen und eine Klasse mit Auszubildenden der Orthopädietechnik.

Weiterlesen ...

Borchers Kraftfahrzeuge GmbH neuer Gold-Partner der HSV-Rollstuhlbasketballer

Die BG Baskets Hamburg begrüßen mit der Borchers Kraftfahrzeuge GmbH einen neuen Partner an Bord. Das im Landkreis Celle ansässige Unternehmen erhält als Gold-Partner zukünftig unter anderem Logopräsenzen auf den Trikots des HSV Top-Teams und wird bei Heimspielen auf den LED-Banden präsent sein.
„Wir freuen uns sehr, mit der Borchers Kraftfahrzeuge GmbH einen weiteren starken Partner für die BG Baskets Hamburg begeistert zu haben. Besonders im Hinblick auf die oft weiten Reisen innerhalb der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga ist individuelle Mobilität für uns von großer Bedeutung. In diesem Bereich sind wir durch die Zusammenarbeit künftig besser aufgestellt“, erklärt Kumar Tschana, Leiter Amateursport im HSV.

Auch Volker Borchers, Inhaber der Borchers Kraftfahrzeuge GmbH, freut sich über die Partnerschaft: „Wir sind sehr froh darüber, dass sich die BG Baskets Hamburg für uns als Mobilitätsdienstleister entschieden haben. Individuelle Mobilität bereitzustellen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe, der wir uns gerne stellen. Neben der technischen Umrüstung bieten wir weiterhin auch die digitale Steuerung der Fahrzeugnutzung. Das erhöht die Auslastung der Fahrzeuge und spart somit Ressourcen im Fuhrparkbestand. Dass dieser „Shared-Mobility-Service“ schon seit einiger Zeit von vielen Sparten im HSV e.V. erfolgreich genutzt wird, freut uns ebenfalls.“

Mehr Infos über Borchers Kraftfahrzeuge gibt es unter www.auto-borchers.de und www.frachtfahrer.de.

Bei der Deutschen Meisterschaft Bogenschießen des DBS im Freien vom 31.08. bis 01.09.2019 in Bocholt sind neun Sportlerinnen und Sportler aus fünf Vereinen des BRS Hamburg angetreten, um sich sportlich zu messen und Medaillen zu sammeln. Das ist allen Teilnehmenden auch hervorragend gelungen. Insgesamt konnten sieben Medaillen ergattert werden.

Über einen Deutschen Meistertitel konnte sich Andreas Dohrn (SV Hausbruch) in der Klasse Master Recurve freuen, ebenso wurde Cicek Akcakaya (SV Lurup) bei den Damen mit dem Compound Deutsche Meisterin.
Über Silber freute sich Stefan Schachler (SV Hausbruch) mit dem Recurve bei den Senioren genauso wie Dietrich Fiebig (SK Ohlendorf) mit dem Recurve bei den Herren.
Bronze gab es für Hildegard Fiebig (1. BSC Nordheide) bei den Seniorinnen Recurve und Cicek Akcakaya (SV Lurup) bei den weiblichen Master mit dem Recurve.
Mit der Ländermannschaft holten Cicek Akcakaya, Andreas Dohrn und Stefan Schachler alle mit Recurve ebenfalls Bronze für den BRS Hamburg.

Foto: Uli Gasper

Team Hamburg holt sich ungeschlagen den Titel

(tf) Am vergangenen Wochenende drehte sich nicht nur im polnischen Walbrzych alles um das orangene Leder. Auch in Hamburg ging es bei der 26. Deutschen Meisterschaft der Damen heiß her auf dem Parkett. Sechs deutsche Damen-Auswahlmannschaften rollten in der WM-Stadt von 2018 auf, um den neuen deutschen Meister zu ermitteln.

Weiterlesen ...

Auf dem Brandenburger Beetzsee fanden vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse die Deutschen Rennsport- und Para Kanu Meisterschaften statt. Der Hallesche KC 54 fuhr als erfolgreichster Verein die meisten Medaillen ein. Dahinter reihten sich der ESV Lok RAW Cottbus und der Hamburger KC ein. Insgesamt waren Para Kanuten aus acht Vereinen am Start.

Weiterlesen ...

Freiwurf Hamburg lädt zum 1. Rolli-Handball-Turnier ein!

Am 17.11.2019 treffen sich alle Handballbegeisterten, die sich mal in einer neuen Perspektive des Handballsports ausprobieren wollen. Los geht’s um 11.00h in der Halle des Hamburger Handball- Verbandes (LLZ, Eulenkamp 75, 22049 Hamburg).

Es wird – wie beim Fußgänger-Handball - in zwei Teams mit 7 Spieler*innen gespielt, nur dass alle mit dem Sportgerät Rollstuhl unterwegs sind.

Interessiert? Aber noch nie ausprobiert?! Keine Sorge, wir bieten Dir im Vorfeld zum Turnier gleich zweimal Trainingszeiten an, um das Sportgerät Rollstuhl auch händeln zu können. Hierbei unterstützt uns der U23-Nationaltrainer im Rollstuhlbasketball, Peter Richarz. Die Teilnahme am Training ist aber nicht verpflichtend, um am Turnier teilzunehmen.

Weiterlesen ...

Foto: Martina Tirolf

Silbermedaille für Edina Müller bei Para Kanu Weltmeisterschaften

Den letzten Renntag der Para Kanu WM krönte Edina Müller, Hamburger KC, mit einem zweiten Platz in der Kl 1. Sie selbst sagte nach dem Rennen überglücklich: „ Ich bin sofort ins Rennen gekommen, hatte einen tollen Start.“ Auch André Brendel, der Bundestrainer, war nach dem Rennen voller Lob für die Athletin, die sofort nach der Babypause wieder den Anschluss an die Weltspitze gefunden hat: „Edina ist ein ganz starkes Rennen gefahren. Sie hat von Anfang an die Ukrainerin Mazhula, immerhin Weltmeisterin 2018, unter Druck gesetzt. So nach der Pause wieder zurückzukommen, zeigt, wieviel Potential noch drin steckt im Hinblick auf die Paralympics 2020 in Tokio.“ Edina Müller holte mit diesem Erfolg auch den Quotenplatz für Deutschland in der Startklasse Kl 1. Tokio wäre dann die vierte Paralympics Teilnahme für die 36-jähirge Rollstuhlfahrerin. Sie nahm zweimal im Wheelchairbasketball mit Erfolg(Gold- und Silbermedaille) teil, und gewann in Rio die Silbermedaille im Kajak.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok