• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan:
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan:
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan:
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan:
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan:
Ein Spieler der BG Baskets lehnt sich beim werfen weit aus dem Rollstuhl | Foto: MSSP

BG Baskets Hamburg zeigen gegen RSV Lahn-Dill gute Leistung

Die BG Baskets Hamburg haben ihr Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister RSV Lahn-Dill am gestrigen Sonntag mit 76:94 verloren. Vor mehr als 200 Zuschauern spielten die HSV-Rollstuhlbasketballer dabei ein überragendes erstes Viertel und lagen bis zur 17. Minuten mit acht Punkten in Front.

Dem guten Start des HSV Top-Teams folgte jedoch ein 11:0-Run der Gäste, die das dritte Viertel mit 25:12 für sich entschieden und damit den Grundstein für die HSV-Niederlage setzten. Auf Seiten der BG Baskets Hamburg trugen sich alle eingesetzten Spieler in die Scorerliste ein. Alireza Ahmadi glänzte mit vier verwandelten Drei-Punkt-Würfen und scorte, ebenso wie Mojtaba Kamali und Martin Steinhardt, zweistellig.

BG Baskets-Coach Alireza Ahmadi: „Wir sind sehr gut in die Partie gekommen und ich bin stolz auf die Leistung meines Teams. Wir haben unter der Woche gut trainiert. Jetzt ist wichtig, dass wir diesen Weg weiterverfolgen, um mehr zu erreichen.“

David Schulze, Koordinator der BG Baskets Hamburg im HSV: „Die Ergebnisse der vergangenen Wochen sowie die aktuelle Tabelle zeigen, wie eng die Teams der RBBL beieinanderliegen. Auch wenn mit den RSB Thuringia Bulls und dem RSV Lahn-Dill zwei „Übermannschaften“ in der Liga sind, hat dieses Wochenende gezeigt, dass man über eine gewisse Dauer gegen diese europäischen Spitzenmannschaften mithalten kann.

Wir freuen uns, dass wir unseren Zuschauern bislang in all unseren Heimspielen Spannung bieten konnten.“

Nach der Niederlage gegen den RSV Lahn-Dill belegen die BG Baskets Hamburg in der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga momentan den 7. Tabellenplatz.
Am kommenden Sonntag empfangen die HSV-Rollstuhlbasketballer im Viertelfinale des DRS-Pokals die BSC Rollers Zwickau. Tip-off der Partie ist um 15.00 Uhr in der Sporthalle Horner Weg.

BG Baskets Hamburg:
Alireza Ahmadi (25), Mojtaba Kamali (15), Martin Steinhardt (15), Marcin Balcerowski (9), Mareike Miller (8), Saman Balaghi (2), Anne Patzwald (2)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.