• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.

HSV-Rollstuhlbasketballer müssen dabei einigen Verletzungen Tribut zollen

Die BG Baskets Hamburg haben ihr Auswärtsspiel beim RSV Lahn-Dill deutlich mit 73:30 Punkten verloren. Im Duell gegen den Tabellenzweiten mussten die HSV-Rollstuhlbasket-baller, derzeit auf dem dritten Tabellenplatz der Rollstuhlbasketball Bundesliga, dabei auf wichtige Spieler verzichten.

Ohne die bereits länger verletzte Mareike Miller, die sich einer Handgelenksoperation unterziehen musste, aber auch ohne Asael Shabo, der krankheitsbedingt ausfiel, starteten die BG Baskets ins Auswärtsspiel und lagen in diesem bereits zur Halbzeit bei einem Punktestand von 53:10 deutlich zurück.

Mit nur sieben Spielern kamen die Rollstuhlbasketballer des HSV zu keinem Zeitpunkt in die Partie und wiesen neben einer schwachen Trefferquote von nur 26 Prozent auch eine Unterlegenheit bei Rebounds (49:26) auf. Der zuletzt formstarke Reo Fujimoto, der auf-grund einer Kapselverletzung angeschlagen anreiste, kam, ebenso wie Mitspieler Vasily Kochetkov, am Ende des Spiels lediglich auf acht geworfene Punkte.

„Wir hatten über die gesamten 40 Minuten große Probleme, uns gegen die sehr starke und aggressive Verteidigung gute Wurfoptionen zu erarbeiten. Zusammen mit unserer katastrophalen Wurfquote kommt dann eine so deutliche Niederlage zustande“, analy-sierte BG Baskets-Coach Holger Glinicki die Niederlage nach Spielende.

Im nächsten Spiel der Rollstuhlbasketball Bundesliga geht es für die BG Baskets Hamburg nun um Wiedergutmachung. In der heimischen edel-optics.de Arena muss daher am kom-menden Sonntag (17. Februar, 15.00 Uhr) gegen die Rhine River Rhinos Wiesbaden wieder ein Sieg her, um den dritten Tabellenplatz weiterhin zu verteidigen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.