• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.

Am gestrigen Dienstag wurden die Athleten der diesjährigen Olympischen und Paralympischen Spiele 2016 im hamburger Rathaus empfangen. Mit dabei die Athleten des BRS-Hamburg, die ihre Medaillenausbeute sehen lassen können:

Dorothee Vieth, Gold im Handbike

Edina Müller, Silber im Parakanu

Simone Kues, Silber im Rollstuhlbasketball

Maya Lindholm, Silber im Rollstuhlbasketball

Mareike Miller, Silber im Rollstuhlbasketball

Gesche Schünemann, Silber im Rollstuhlbasketball

Annika Zeyen, Silber im Rollstuhlbasketball

Heiko Kröger, 6. Platz im Segeln

Jennifer Heß, Platz 17 im Bogenschießen

Somit konnte sich  Hamburg bei den Paralympics mit neun Teilnehmern sieben Medaillen sichern.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.