BRSH Logo HP2020

Neujahrsempfang: DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher traf erneut auf Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Foto: Marc DarchingerFrechen, 11. Januar 2019. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen – und auch der Bergneustädter Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes, zählte erneut zu den Gästen im Schloss Bellevue. Steinmeier und Beucher kennen sich bereits seit vielen Jahren, als der heutige Bundespräsident noch Kanzleramtsminister war und Beucher Bundestagsabgeordneter.

Entsprechend herzlich fiel auch die Begrüßung zwischen Beucher, Steinmeier und dessen Frau Elke Büdenbender aus. „Ich habe die Gelegenheit genutzt, um den Bundespräsidenten zu den Paralympics nach Tokio 2020 einzuladen“, berichtet Beucher, der Steinmeier mit einem Augenzwinkern gleich noch einige Tipps mit auf den Weg gab, wie dieser die Zeit zwischen den Olympischen und Paralympischen Spielen effektiv überbrücken könne. Zuletzt hatten Steinmeier und Büdenbender die Deutsche Paralympische Mannschaft zu den Paralympics nach PyeongChang 2018 am Frankfurter Flughafen verabschiedet. „In Tokio würden wir uns sehr freuen, wenn wir den Bundespräsidenten und seine Frau vor Ort empfangen dürfen“, sagt Beucher, der von Steinmeier den Auftrag erhielt, einen „besonderen Gruß an unsere Athletinnen und Athleten sowie die vielen Ehrenamtler in unserer Verbandsstruktur“ zu richten.

Am Neujahrsempfang nahmen zahlreiche Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft ebenso teil wie ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger. Beucher repräsentierte in seiner Funktion als Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes und des Nationalen Paralympischen Komitees den deutschen Sport neben der Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Olympischen Sportbundes, Veronika Rücker, IOC-Präsident Dr. Thomas Bach und dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner.

Kontakt

Behinderten- und Reha-Sportverband Hamburg
(BRS-Hamburg)

Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg

Tel.: 040 / 419 08 - 155
Fax: 040 / 419 08 - 158

E-Mail:

Newsletter

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an- oder abmelden.
Für Rückfragen wenden Sie sich gern an uns unter 040 41908-155 oder per Mail an:

Info

Leichte Sprache

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.