Foto: MSSP - michael schwartz sportphotos

Die BG Baskets Hamburg haben am heutigen Sonntag ihr insgesamt viertes Spiel in der Saison 2017/18 gewonnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer ausgeglichenen Partie, konnten die HSV-Rollstuhlbasketballer die Baskets 96 Rahden am Ende deutlich mit 83:66 bezwingen. Top-Scorer des Spiels war BG Baskets-Kapitän Kai Möller mit 22 Punkten.

Nach zwei Niederlagen in Folge, hatte das Team von Coach Holger Glinicki bereits in der vergangenen Woche bei den RBC Köln 99ers einen wichtigen und verdienten Auswärtssieg gefeiert. Mit diesem Erfolgserlebnis wollte das HSV Top-Team mit positivem Elan in das Heimspiel gegen Rahden starten. In den ersten beiden Viertel tat sich die Mannschaft allerdings noch schwer, sodass die Führung zur Halbzeit mit 32:30 äußerst knapp war. Vor rund 200 Zuschauern zeigten die Baskets in der heimischen edel-optics.de Arena in der zweiten Hälfte dann aber eine deutliche Leistungssteigerung. Dank eines starken Zusammenspiels setzte sich das Team nach dem dritten Viertel mit 58:47 ab. Gleich vier Spieler hatten zum Ende des Spiels eine zweistellige Punkteausbeute. Diese zeigte sich auch im letzten Viertel, welches die HSV-Rollstuhlbasketballer mit sechs Punkten gewannen und somit am Ende auch in der Höhe verdient das Spiel gegen Rahden mit 83:66 für sich entscheiden konnten. Auch Trainer Holger Glinicki zeigte sich am Ende zufrieden: „Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, auch weil wir viel zu viele leichte Punkte liegen gelassen haben. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann deutlich mehr Geschwindigkeit auf dem Parkett, worauf unser Gegner kein Mittel fand. Ich denke am Ende haben wir dank unserer starken Mannschaftsleistung auch in der Höhe verdient gewonnen.“ Am kommenden Wochenende spielen BG Baskets Hamburg im Pokal gegen die Doneck Dolphins Trier und den Gastgeber RSKV Tübingen.

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport