Home

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e.V. (BRS Hamburg)

Wir freuen uns Sie auf unsere Internetseite begrüßen zu können. Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zum Behinderten- und Rehabilitationssport in Hamburg und Umgebung, alle Vereine und Adressen und alles zum Thema Abrechnung.

Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e.V. (BRS Hamburg)

Der BRS Hamburg ist der Sportfachverband für den Behinderten- und Rehabilitationssport in Hamburg. Im BRS Hamburg sind über 120 Vereine und Institutionen mit über 15.000 Mitgliedern in 1.300 Sportgruppen organisiert. Sie stehen alle unter der Anleitung besonders ausgebildeter Übungsleiter und halten für Sie Sportangebote im Rehabilitationssport, Breiten -und Integrationssport sowie Leistungssport und Wettkampfsport bereit. Gern beraten und unterstützen wir Sie auch persönlich bei der Suche nach einer geeigneten Behinderten- und/oder Rehabilitationssportgruppe. Hier erreichen Sie uns Montag 10:00-16:00 Uhr und Dienstag bis Donnerstag 10:00-13:00 Uhr:

Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e.V.

Schäferkampsallee 1

20357 Hamburg

Telefon: 040 – 41 908-155

Fax: 040 – 41 908 -158

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rothfuss, Schaffelhuber, Wicker und Fleig gewinnen den Gesamtweltcup

Sportlich erfolgreiche Asien-Tournee des alpinen und nordischen Skiteams – In PyeongChang herrscht abseits der Pisten ein Jahr vor den Paralympics noch Handlungsbedarf

Deutsches Haus: PROPROJEKT und AS+P Albert Speer + Partner werden strategischer Partner

Die beiden Unternehmen mit Kernkompetenz in Planung, Architektur und Projektmanagement kommen als gemeinschaftliche Partner des Olympia Teams Deutschland und der Deutschen Paralympischen Mannschaft ins Projektteam für das Deutsche Haus PyeongChang 2018 und Tokio 2020

Paralympicssportler und DOSB-Sportinklusionsmanager

Çelik, Krüger, Pollap und Thamm wollen für mehr Inklusion im Sport sorgen

Große Lust auf ein „saucooles Erlebnis“

Noch ein Jahr bis zu den Paralympics 2018: Der Countdown für die Spiele in PyeongChang, die am 9. März 2018 eröffnet werden, läuft

Mit breiter Brust aufs Eis rollen

Rollstuhlcurling-WM: Das deutsche Team strebt in PyeongChang einen Platz unter den Top fünf an

 

 

Weiterlesen: Sport in Kürze:

Kanu-Workshop für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung

Kanu fahren macht Spaß, denn …
… Du erlebst die Natur hautnah!
… Du kannst mit Deinen Freunden und Deiner Familie unterwegs sein!
… Du kommst an Orte, die Du mit dem Rolli nicht erreichen kannst!

Lust mitzumachen? Hier kannst Du es ausprobieren:

Sonntag, 04. Juni 2017 9.30 – 17.30 Uhr

Alster, Hamburg
(vormittags Grundlagentraining im Schwimmbad)

Veranstaltet wird der Workshop von den Rollikids des Deutschen Rollstuhlsport-Verbandes. Teilnahmevoraussetzung:

Grundlegende Schwimmkenntnisse. Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben. Ein Beitrag für´s Picknick am Mittag ist erwünscht. Infos, Ausschreibung und Anmeldung unter www.rollikids.de, www.drs.org oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Flyer Kanu-Workshop - Ausschreibung Kanu-Workshop DRS rollikids Hamburg 2017 - Ausschreibung Kanu-Workshop DRS rollikids ASbH Hamburg 2017

Die Abteilung Tor- und Goalball im FC St. Pauli von 1910 e.V. richtet in Kooperation mit der Abteilung Goalball im DBS am 01.07.2017 einen eintägigen Spieltag für Mannschaften und Spielerinnen und Spieler aus, die in der GBL gar nicht oder wenig gespielt haben.

Gespielt wird nach gültigen IBSA-Regeln mit den folgenden Ausnahmen:
- Teilnehmen können auch Spieler/Innen ohne gültigen Start- und Gesundheitspass.
- Die Spielzeit kann je nach Anzahl der Anmeldungen verkürzt werden.
- Da dieses Turnier auch als Lehrgang für werdende Schiedsrichter genutzt wird, werden die Spiele ggf. von nicht vom DBS benannten Schiedsrichter geleitet.
- Falls das Turnier auf zwei Spielfeldern ausgetragen wird, kann es sein, dass der Mannschaftsraum nicht den vorgegebenen IBSA-Regeln entspricht.

Eye Pads sind von den Mannschaften selbst mitzubringen.

Weiterlesen: AUSSCHREIBUNG zum Freundschaftsturnier in Hamburg für den 01.07.2017

Die Fortbildung richtet sich an alle Interessierten, die sich vorstellen können Blindenfußball künftig aktiv zu unterstützen. TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen, oder auch Eltern blinder oder
sehgeschädigter Kinder. Sie wollten schon immer einmal ausprobieren wie Blindenfußball funktioniert? Bei dieser
Fortbildung gibt Referent Wolf Schmidt Ihnen die Gelegenheit dazu. Hier können Sie die
Sportart ausprobieren, die Grundlagen und kleine Übungsformen erlernen und viele Fragen
stellen.

Im Theorieteil lernen Sie neben den Strukturen und Rahmenbedingungen des Blindenfußballs, schwerpunktmäßig die verschiedenen Rollen im Blindenfußball sowie deren Gemeinsamkeiten und unterschiedlichen Anforderungen an SpielerInnen, RuferInnen, TrainerInnen und AssistentInnen kennen. Informationen zum Aufbau und Inhalt eines Blindenfußballtrainings runden den Theorieteil ab. Im Praxisteil erfahren Sie selbst die verschiedenen Rollen und lernen u.a. Praxiseinheiten zur Vermittlung von Basistechniken kennen.

Die TeilnehmerInnen werden durch das eigene Mitmachen und Ausprobieren an die Sportart herangeführt und können so niederschwellig sportliche Aktivität und Aktivierung durch Fußball trotz eingeschränkter Sehfähigkeit erleben.

Im abschließenden Spiel kann jeder das Erlernte und Ausprobierte anwenden und für die eigene Praxis auch in Teams ohne SpielerInnen mit Sehbehinderungen übernehmen.

Foto: Hannover United

Zum letzten Heimspiel der Saison 2016/16 hatte Rollstuhlbasketball Zweitligist BG Baskets 2 trat Tabellenführer und Aufsteiger Hannover United in Wilhelmsburg an. Die Vorzeichen vor der Partie beim Tabellenfünften waren eindeutig. Und genauso bestritten die Hamburger auch diese Begegnung: Ohne Spannung und mit wenig Siegeswillen unterlag der Aufsteiger von der Elbe den Leinestädtern klar 45:71 (10:15, 18:36, 26:56).

„Unser Auftritt war absolut blutleer, etliche Aktionen wenig fokussiert“, kommentierte Baskets-Coach Bernd Eickemeyer die Partie. Doch die deutliche Niederlage resultierte nicht nur aus der fehlenden Spannung der Hamburger. Hannover spielte über drei der vier Viertel auch groß auf. Einen Ritterschlag verdiente sich „Oldie“-Center Heiko Müllers, der die Hamburger Defensive konstant vor unlösbare Aufgaben stellte und allein 38 Korbpunkte erzielte.

Weiterlesen: Meister United bestraft blutleeren Auftritt

Die BG Baskets Hamburg schließen ihr letztes reguläres Saisonspiel in der ersten deutschen Rollstuhlbasketball-Bundesliga mit einem ungefährdeten Auswärtssieg ab und gewinnen gegen die Mannschaft von RBC Köln 99ers souverän mit 47:86 (15:39) Punkten. Damit beenden die HSV-Rollstuhlbasketballer die Hauptrunde auf dem dritten Tabellenplatz, hinter dem Spitzenreiter RSB Thuringia Bulls und dem Zweitplatzierten RSV Lahn-Dill.

Gegen die Köln 99ers nutzten die BG Baskets ihre Vorteile gekonnt und überzeugten mit flinkem Offensivspiel sowie einer guten Defense. So erarbeiteten sich Gaz Choudhry, Hiroaki Kozai und Kollegen bereits im ersten Viertel 13 Zähler Vorsprung und gingen gegen durchaus kämpferische Rheinländer anschließend mit 15:39 Punkten in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte wurde es für das HSV-Team spürbar schwieriger, die Spannung aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig fanden die Kölner etwas besser in die Partie. Am Ende nutzte ihnen das jedoch wenig. Die BG Baskets blieben treffsicher und beendeten die Partie schließlich mit 39 Zählern Vorsprung 47:86. Topscorer des Spiels wurde HSV-Korbjäger Reo Fujimoto.

Weiterlesen: Offensive BG Baskets fahren Kantersieg gegen Köln 99ers ein

Die BG Baskets Hamburg steuern nach ihrem letzten Spiel in der Hauptrunde der deutschen Rollstuhlbasketball-Bundesliga gegen die Köln 99ers an diesem Wochenende, am 26. März 2017 direkt auf ihr nächstes wichtiges Saisonziel zu: die Playoffs rund um die Deutsche Meisterschaft. Dann treffen die HSV-Rollstuhlbasketballer in einer Best-of-Three-Serie auf das Top-Team RSV Lahn-Dill.

Den Grundstein für den erfolgreichen Einzug in die Playoffs legten Jake Williams, Kai Möller und Kollegen in dieser Spielzeit von Beginn an. So gewann das neu formierte Team der BG Baskets, bis auf die Auswärtspartie gegen den Playoff-Kontrahenten RSV Lahn-Dill und das Heimspiel gegen den Spitzenreiter RSB Thuringia Bulls, all seine Duelle in der Hinrunde der RBBL und schloss die erste Saisonhälfte auf dem dritten Tabellenplatz ab. In der Rückrunde festigten die Korbjäger des HSV diese Position weiter. Zwar mussten sie sich erneut den thüringischen Bullen geschlagen geben, doch alle anderen Partien konnten sie bis dato für sich entscheiden.

Weiterlesen: BG Baskets nehmen Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft in den Fokus

Für die BG Baskets Hamburg endet die „Mission Europa“ in dieser Saison in Madrid. Bei den Viertelfinalentscheidungen um den Champions Cup der Euroleague 1, Europas höchstem Wettbewerb für den Rollstuhlbasketball, erreicht das HSV-Team in seiner Gruppe den vierten Platz und verpasst damit leider den Einzug ins Final Four des Champions Cup auf Teneriffa.

„Mit dem Ergebnis sind wir bei drei verlorenen Spielen nicht zufrieden, aber auch nicht enttäuscht“, sagt BG Baskets-Trainer Holger Glinicki. „Es war einfach nicht mehr drin, da uns während des Turniers leider nur 7 Spieler zur Verfügung standen und wir dadurch nur mit zwei Line-ups auftreten konnten. Zwar haben wir gegen Beşiktaş Istanbul ein super Spiel gemacht, in den anderen Spielen fehlten uns hinsichtlich des Kaders aber die Alternativen und Wechseloptionen.“

Weiterlesen: Kein Happy End für BG Baskets bei Champions Cup Viertelfinals in Madrid

Die BG Baskets Hamburg machen die Überraschung perfekt und schlagen in der Rückrunde der aktuellen Rollstuhlbasketball-Bundesligasaison den zwölffachen deutschen Meister und Pokalsieger RSV Lahn-Dill mit 71:65 (33:27) Punkten. Über 300 Zuschauer fieberten in der Inselpark-Arena in Wilhelmsburg mit und sahen den spannenden Heimsieg des HSV-Teams.

Weiterlesen: Kampfstarke BG Baskets bezwingen Tabellenzweiten RSV Lahn-Dill

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport