Home

 

Neu hier?

Neu hier?

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e.V. (BRS Hamburg)

Wir freuen uns Sie auf unsere Internetseite begrüßen zu können. Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zum Behinderten- und Rehabilitationssport in Hamburg und Umgebung, alle Vereine und Adressen und alles zum Thema Abrechnung.

Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e.V. (BRS Hamburg)

Der BRS Hamburg ist der Sportfachverband für den Behinderten- und Rehabilitationssport in Hamburg. Im BRS Hamburg sind über 120 Vereine und Institutionen mit über 15.000 Mitgliedern in 1.300 Sportgruppen organisiert. Sie stehen alle unter der Anleitung besonders ausgebildeter Übungsleiter und halten für Sie Sportangebote im Rehabilitationssport, Breiten -und Integrationssport sowie Leistungssport und Wettkampfsport bereit. Gern beraten und unterstützen wir Sie auch persönlich bei der Suche nach einer geeigneten Behinderten- und/oder Rehabilitationssportgruppe. Hier erreichen Sie uns Montag 10:00-16:00 Uhr und Dienstag bis Donnerstag 10:00-13:00 Uhr:

Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e.V.

Schäferkampsallee 1

20357 Hamburg

Telefon: 040 – 41 908-155

Fax: 040 – 41 908 -158

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Das neue Sportgruppenheft ist da!

Das neue Sportgruppenheft des BRS-Hamburg steht ab heute zum Download zur Verfügung. Alle Mitgiliedsvereine erhalten einige Belegexemplare per Post, auf Anfrage können auch noch mehr Hefte ausgehändigt werden.

IPC vertagt Entscheidung über Suspendierung russischer Athleten

Frechen, 20. Dezember 2017. Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat heute bekannt gegeben, die Entscheidung ob russische Sportlerinnen und Sportler bei den Paralympischen Spielen im März in Pyeongchang für ihr Heimatland starten dürfen, zu vertagen. Eine endgültige Entscheidung will das IPC Ende Januar 2018 treffen. Bis zu diesem Zeitpunkt werden russische Athleten unter neutraler Flagge an Qualifikations-Wettbewerben für die Paralympics teilnehmen dürfen.

Aussichten und Höhepunkte 2018

Doch das Jahr 2018 ist gespickt mit Höhepunkten. In über 20 Welt- und Europameisterschaften werden sich die Athletinnen und Athleten der Deutschen Paralympischen Mannschaft beweisen wollen und um Medaillen und Bestleistungen kämpfen. Besonders im Fokus stehen dabei natürlich die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaften in Hamburg sowie die Para Leichtathletik-EM in Berlin, die jeweils im August 2018 stattfinden. Doch auch darüber hinaus gibt es zahlreiche Termine, die es sich zu notieren lohnt.

„Ich bin sehr stolz auf mein Team“

Bundestrainerin Ute Schinkitz zieht eine positive Bilanz nach der Para Schwimmen-WM in Mexiko Stadt: Fünf deutsche Athletinnen und Athleten holen zwölf WM-Medaillen

 

 

Weitere Artikel zu "Sport in Kürze"

In der Zeit vom 16. - 26. August 2018 findet die Rollstuhlbasketball WM in Hamburg statt. Alles Wissenswerte rund um die WM sowie Hinweise und Tickets zu den Spielen gibt es unter 2018wbwc.de. Wer gern helfen möchte kann sich dort auch als Volunteer bewerben.

HSV-Rollstuhlbasketballer mit 68:80 Niederlage

Am gestrigen Samstag, den 16.12.2017, stand der letzte Spieltag des Jahres in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga an, ehe es für die Teams in die Winterpause geht. Die BG Baskets Hamburg waren zu Gast bei den in dieser Saison stark spielenden Doneck Dolphins Trier.

Die Hamburger starteten gut in die Partie und konnten zu Beginn einige Treffer erzielen. Mit dem guten Auftakt gewann die Mannschaft von Trainer Holger Glinicki das erste Viertel mit 19:18. Der Favorit aus Trier kam anschließend besser ins Spiel. Das zweite Viertel entschied Trier mit 23:19 für sich. Die BG Baskets Hamburg blieben hartnäckig und wollten den Abstand verkürzen, doch auch das dritte Viertel ging mit 19:17 knapp an die Dolphins. Diese ließen dann im letzten Spielabschnitt nichts mehr anbrennen und konnten das Spiel letztlich mit 80:68 gewinnen.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer mit 86:95 Niederlage gegen Aufsteiger München

Am heutigen Sonntag, den 10.12.2017 startete die Rückrunde der Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Die BG Baskets Hamburg empfingen die RBB Iguanas München in der heimischen edel-optics.de Arena. Das Spiel begann temporeich, das Team von Trainer Holger Glinicki zeigte sich in der Anfangsphase sehr treffsicher und spielte sich schnell einen Acht-Punkte-Vorsprung heraus. Wer glaubte, dass das Spiel in diesem Stil weiterlaufen sollte, wurde leider eines Besseren belehrt. Angestachelt vom Rückstand fanden die Münchner mehr und mehr zur eigenen Stärke und kamen noch im ersten Viertel bis auf einen Punkt heran (22:21).

Weiterlesen ...

Fotocredit: MSSP - michael schwartz sportphotos

BG Baskets Hamburg gewinnen deutlich gegen Aufsteiger Hannover United

Die BG Baskets Hamburg konnten am gestrigen Donnerstag (23.11.2017) einen deutlichen Sieg gegen die Rollstuhlbasketballer von Hannover United einfahren. Vor 200 Fans in der heimischen edel-optics.de-Arena spielten die HSV-Rollstuhlbasketballer groß auf und gewannen beeindruckend mit 83:52.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer verlieren beim Tabellenführer

Am 7. Spieltag der RBBL ging es für die HSV-Rollstuhlbasketballer zum Tabellenführer und absoluten Titelfavoriten, die RSB Thuringia Bulls. Ein Wiedersehen gab es dabei mit Ex-HSVer Jake Williams. Am Ende verlor das Team von Coach Holger Glinicki auch in der Höhe verdient mit 42:85 und musste somit im siebten Spiel die dritte Niederlage einstecken.

Die Heimmannschaft aus dem thüringischen Elxleben zeigte von Beginn an, wer Herr im Haus ist und lies den Gästen aus Hamburg keine Chance. Bereits nach dem ersten Viertel lagen die Gäste mit 17 Punkten (8:25) zurück. Ähnlich deutlich wurde es im zweiten Viertel, das man mit 8:26 verlor. Somit lang man zur Halbzeit mit 16:51 zurück.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer scheitern gegen Ligakonkurrent Trier Am vergangenen Wochenende ging es für die BG Baskets Hamburg nach Tübingen, zur ersten Runde des Pokalwettbewerbs des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands. Am gestrigen Sonntag standen die Spiele gegen Gastgeber RSKV Tübingen Rollstuhlbasketball und den Ligakonkurrenten, die Doneck Dolphins Trier, an. Der Sieger aus diesen drei Partien sollte in das Pokal-Viertelfinale einziehen.

Weiterlesen ...

Das erwartete Aus im DRS-Pokal kam für die Zweite der BG Baskets gegen die Thüringer Bulls. In Paderborn unterlagen die Hamburger dem Tabellenprimus der ersten Liga klar 39:118. Zuvor allerdings sahen die wenigen Zuschauer in der Lise-Meitner-Sporthalle einen klassischen Pokalfight, in dem die Korbjäger von der Elbe den gastgebenden Regionalligisten aus Paderborn erst in der Verlängerung mit 72:69 niederringen konnten.

Die Paderborner haben sich nach dem letztjährigen Abstieg aus der 2. Bundesliga Nord neu und sehr gut aufgestellt. Das bekamen die mit nur sechs Spielern angereisten Hamburger schnell zu spüren: Von der ersten bis zur letzten Minute war dieses Pokalspiel ein Duell auf Augenhöhe. Die Führung wechselte denn auch ganze zehn Mal im Laufe der Partie. Den besseren Start hatten die Gastgeber, die ihre knappe Führung bis kurz vor der Halbzeit halten konnten. Aber auch nach dem Seitenwechsel konnte sich keiner der Kontrahenten klar absetzen, so dass sich die Baskets erst durch drei Punkte von Basket-Center Philipp Vogel in der letzten regulären Spielminute in die Verlängerung retteten. In der Overtime dann machten zwei Körbe von Youngster Jann Kromminga den Unterschied zugunsten der Hamburger aus. „Allein der Nervenstärke unseres ganzen Teams ist dieser Erfolg zu verdanken“, so Baskets-Coach Bernd Eickemeyer nach diesem Pokal-Krimi.

Weiterlesen ...

Die Euphorie nach dem klaren Auftaktsieg der Vorwoche wusste der RSC Osnabrück schnell zu dämpfen. Nach gutem Start in die Partie und einer 5-Punkte-Führung zur ersten Viertelpause drückten die Gäste das Gaspedal kräftig durch und drehten das Ergebnis zu ihren Gunsten. Trotz der am Ende verdienten 52:69 (15:10, 27:31, 39:52) -Niederlage bleibt die Zweite der BG Baskets Hamburg auf Rang drei der 2. Bundesliga Nord.

Weiterlesen ...

Foto: MSSP - michael schwartz sportphotos

Die BG Baskets Hamburg haben am heutigen Sonntag ihr insgesamt viertes Spiel in der Saison 2017/18 gewonnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer ausgeglichenen Partie, konnten die HSV-Rollstuhlbasketballer die Baskets 96 Rahden am Ende deutlich mit 83:66 bezwingen. Top-Scorer des Spiels war BG Baskets-Kapitän Kai Möller mit 22 Punkten.

Weiterlesen ...

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport