BRSH Logo HP2020

Blindenfußball: DFB-Stiftung Sepp Herberger und Deutscher Behindertensportverband schließen Kooperationsvereinbarung

Die DFB-Stiftung Sepp Herberger und der Deutsche Behindertensportverband (DBS) fördern ab sofort gemeinsam die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft. Die Kooperation haben Deutschlands älteste Fußballstiftung und der DBS vor den beiden Freundschaftsspielen zwischen Deutschland und England im St. George’s Park bei Birmingham, dem Zentrum des englischen Fußball-Verbandes, bekanntgegeben. Die Testspiele sollen wertvolle Erkenntnisse zum derzeitigen Leistungsstand auf europäischer Spitzenebene liefern und als Vorbereitung auf die Europameisterschaft im nächsten Jahr dienen. Ziel für das deutsche Team ist die Qualifikation für die Paralympics 2024 in Paris.
 
„Deutschland ist eine Fußball-Nation, daher ist es Wunsch und Bestreben von uns allen, dass die Blindenfußball-Nationalmannschaft künftig an den Paralympics teilnimmt – am besten schon 2024 in Paris. Wir sind froh und dankbar, dass wir mit der DFB-Stiftung Sepp Herberger nun eine starke Partnerin an unserer Seite haben, die die gemeinsamen Ziele engagiert vorantreibt und dabei ihr Netzwerk und Know-how einbringt“, sagt DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher. „Hinsichtlich der Liga kooperieren wir schon viele Jahre, nun auch bei der Förderung der Nationalmannschaft“, so Beucher weiter.
 
Dirk Janotta, Stiftungsvorsitzender und DFB-Vizepräsident, betont: „Der Blindenfußball liegt uns seit vielen Jahren besonders am Herzen. Mit Alexander Fangmann und Taime Kuttig wissen wir dabei zwei herausragende Spielerpersönlichkeiten als Mitglied des Kuratoriums respektive hauptamtlicher Mitarbeiter in unseren Reihen. Mit den Möglichkeiten des organisierten Fußballs wollen wir fortan dazu beitragen, die Entwicklung der Nationalmannschaft positiv zu unterstützen. Wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam noch mehr bewegen können und hoffen auf eine erstmalige Qualifikation zu den Paralympics.“
 
Konkret einigten sich die DFB-Stiftung und der DBS darauf, die Taktung der Lehrgänge zu erhöhen, kommende Lehrgänge in Sportschulen der DFB-Landesverbände abzuhalten sowie das Team von Bundestrainer Martin Mania mit Materialien auszustatten. Nachwuchsrekrutierung und Talentförderung für den Blindenfußball sollen intensiviert werden. Die Partner organisieren seit 2008 den Spielbetrieb der Blindenfußball-Bundesliga. Die Liga beendete zuletzt die 14. Saison. Tausende Zuschauer verfolgten den Finalspieltag auf dem Bonner Beethoven-Platz und Bilder vom jubelnden deutschen Meister FC St. Pauli liefen zur besten Sendezeit in der ARD-Sportschau.

Kontakt

Behinderten- und Reha-Sportverband Hamburg
(BRS-Hamburg)

Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg

Tel.: 040 / 419 08 - 155
Fax: 040 / 419 08 - 158

E-Mail:

Newsletter

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an- oder abmelden.
Für Rückfragen wenden Sie sich gern an uns unter 040 41908-155 oder per Mail an:

Info

Leichte Sprache

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.