BRSH Logo HP2020

 

Verlinkter Button zur Gesamtübersicht aller Rehasportangebote

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) bekomt einen neuen Generalsekretär: Der 56-jährige Stefan Kiefer übernimmt die verantwortungsvolle Position im Sommer 2022 und folgt damit auf Torsten Burmester, der im Februar als Vorstandsvorsitzender zum Deutschen Olympischen Sport-Bund wechselte. „Den DBS gemeinsam mit den Landes- und Fachverbänden sowie allen Kolleginnen und Kollegen der Bundesgeschäftsstelle in eine erfolgreiche Zukunft zu führen und persönlich wieder im und für den Sport tätig zu sein, sind die maßgeblichen Faktoren für meinen beruflichen Wechsel“, betont Stefan Kiefer.

In den vergangenen Jahren hat der gebürtige Norddeutsche als Geschäftsführer des Vereins „Charta der Vielfalt e.V.“ in Berlin die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft in Deutschland mit seinem Team vorangetrieben. Kiefers vorherige berufliche Stationen waren vor allem vom Sport geprägt. Sechs Jahre leitete er als Vorstandsvorsitzender die Geschicke der Stiftung der Deutschen Fußballliga (DFL). In dieser Zeit kam es auch zu den ersten Berührungspunkten mit dem DBS sowie vertiefenden Einblicken in Projekte und Strukturen im Behindertensport.
 
„Bei meinen beruflichen Stationen hat mich vor allem der Sport gelehrt, dass eine gute Teamarbeit sowie ein wertschätzendes und respektvolles Miteinander die Grundlagen für ein erfolgreiches Zusammenwirken bilden. In diesem Sinne werden wir den DBS als den größten gemeinwohlorientierten Verband in Deutschland für den Sport von Menschen mit Behinderung gemeinsam weiterentwickeln“, sagt Stefan Kiefer, der bereits seit seiner Zeit bei der DFL-Stiftung gute Kontakte zu einigen Para Athlet*innen pflegt und sich nun auf die Intensivierung freut.
 
„Stefan Kiefer bringt einen großen Erfahrungsschatz mit, so dass wir unsere erfolgreiche Arbeit für den Sport von Menschen mit Behinderung in Deutschland nahtlos fortsetzen können“, sagt DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher und fügt an: „Wir haben mit ihm eine Persönlichkeit ausgewählt, die über jahrzehntelange berufliche Kompetenzen in der Verwaltung, im Sport und in gesellschaftlichen Organisationen sowie ein hervorragendes Netzwerk verfügt. Seine bereits vorhandene besondere Beziehung zum Para Sport kommt als ein weiteres Qualitätsmerkmal hinzu."

Kontakt

Behinderten- und Reha-Sportverband Hamburg
(BRS-Hamburg)

Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg

Tel.: 040 / 419 08 - 155
Fax: 040 / 419 08 - 158

E-Mail:

Newsletter

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an- oder abmelden.
Für Rückfragen wenden Sie sich gern an uns unter 040 41908-155 oder per Mail an:

Info

Leichte Sprache

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.