HSV-Rollstuhlbasketballer mit 86:95 Niederlage gegen Aufsteiger München

Am heutigen Sonntag, den 10.12.2017 startete die Rückrunde der Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Die BG Baskets Hamburg empfingen die RBB Iguanas München in der heimischen edel-optics.de Arena. Das Spiel begann temporeich, das Team von Trainer Holger Glinicki zeigte sich in der Anfangsphase sehr treffsicher und spielte sich schnell einen Acht-Punkte-Vorsprung heraus. Wer glaubte, dass das Spiel in diesem Stil weiterlaufen sollte, wurde leider eines Besseren belehrt. Angestachelt vom Rückstand fanden die Münchner mehr und mehr zur eigenen Stärke und kamen noch im ersten Viertel bis auf einen Punkt heran (22:21).

Weiterlesen ...

Fotocredit: MSSP - michael schwartz sportphotos

BG Baskets Hamburg gewinnen deutlich gegen Aufsteiger Hannover United

Die BG Baskets Hamburg konnten am gestrigen Donnerstag (23.11.2017) einen deutlichen Sieg gegen die Rollstuhlbasketballer von Hannover United einfahren. Vor 200 Fans in der heimischen edel-optics.de-Arena spielten die HSV-Rollstuhlbasketballer groß auf und gewannen beeindruckend mit 83:52.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer verlieren beim Tabellenführer

Am 7. Spieltag der RBBL ging es für die HSV-Rollstuhlbasketballer zum Tabellenführer und absoluten Titelfavoriten, die RSB Thuringia Bulls. Ein Wiedersehen gab es dabei mit Ex-HSVer Jake Williams. Am Ende verlor das Team von Coach Holger Glinicki auch in der Höhe verdient mit 42:85 und musste somit im siebten Spiel die dritte Niederlage einstecken.

Die Heimmannschaft aus dem thüringischen Elxleben zeigte von Beginn an, wer Herr im Haus ist und lies den Gästen aus Hamburg keine Chance. Bereits nach dem ersten Viertel lagen die Gäste mit 17 Punkten (8:25) zurück. Ähnlich deutlich wurde es im zweiten Viertel, das man mit 8:26 verlor. Somit lang man zur Halbzeit mit 16:51 zurück.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer scheitern gegen Ligakonkurrent Trier Am vergangenen Wochenende ging es für die BG Baskets Hamburg nach Tübingen, zur ersten Runde des Pokalwettbewerbs des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands. Am gestrigen Sonntag standen die Spiele gegen Gastgeber RSKV Tübingen Rollstuhlbasketball und den Ligakonkurrenten, die Doneck Dolphins Trier, an. Der Sieger aus diesen drei Partien sollte in das Pokal-Viertelfinale einziehen.

Weiterlesen ...

Das erwartete Aus im DRS-Pokal kam für die Zweite der BG Baskets gegen die Thüringer Bulls. In Paderborn unterlagen die Hamburger dem Tabellenprimus der ersten Liga klar 39:118. Zuvor allerdings sahen die wenigen Zuschauer in der Lise-Meitner-Sporthalle einen klassischen Pokalfight, in dem die Korbjäger von der Elbe den gastgebenden Regionalligisten aus Paderborn erst in der Verlängerung mit 72:69 niederringen konnten.

Die Paderborner haben sich nach dem letztjährigen Abstieg aus der 2. Bundesliga Nord neu und sehr gut aufgestellt. Das bekamen die mit nur sechs Spielern angereisten Hamburger schnell zu spüren: Von der ersten bis zur letzten Minute war dieses Pokalspiel ein Duell auf Augenhöhe. Die Führung wechselte denn auch ganze zehn Mal im Laufe der Partie. Den besseren Start hatten die Gastgeber, die ihre knappe Führung bis kurz vor der Halbzeit halten konnten. Aber auch nach dem Seitenwechsel konnte sich keiner der Kontrahenten klar absetzen, so dass sich die Baskets erst durch drei Punkte von Basket-Center Philipp Vogel in der letzten regulären Spielminute in die Verlängerung retteten. In der Overtime dann machten zwei Körbe von Youngster Jann Kromminga den Unterschied zugunsten der Hamburger aus. „Allein der Nervenstärke unseres ganzen Teams ist dieser Erfolg zu verdanken“, so Baskets-Coach Bernd Eickemeyer nach diesem Pokal-Krimi.

Weiterlesen ...

Die Euphorie nach dem klaren Auftaktsieg der Vorwoche wusste der RSC Osnabrück schnell zu dämpfen. Nach gutem Start in die Partie und einer 5-Punkte-Führung zur ersten Viertelpause drückten die Gäste das Gaspedal kräftig durch und drehten das Ergebnis zu ihren Gunsten. Trotz der am Ende verdienten 52:69 (15:10, 27:31, 39:52) -Niederlage bleibt die Zweite der BG Baskets Hamburg auf Rang drei der 2. Bundesliga Nord.

Weiterlesen ...

Foto: MSSP - michael schwartz sportphotos

Die BG Baskets Hamburg haben am heutigen Sonntag ihr insgesamt viertes Spiel in der Saison 2017/18 gewonnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer ausgeglichenen Partie, konnten die HSV-Rollstuhlbasketballer die Baskets 96 Rahden am Ende deutlich mit 83:66 bezwingen. Top-Scorer des Spiels war BG Baskets-Kapitän Kai Möller mit 22 Punkten.

Weiterlesen ...

Während die Ligakonkurrenten teilweise schon drei oder mehr Partien gespielt haben, starteten die Zweitliga-Rollstuhlbasketballer der BG Baskets Hamburg erst vergangenen Sonnabend in Köln in ihre zweite Spielzeit. Wenn auch spät, dafür umso fulminanter war denn auch der Einstieg in die Saison 2017/18: Die Hanseaten setzten sich gegen den Aufsteiger aus der Domstadt unangefochten 62:32 (16:10, 32:16, 44:26) durch.

Weiterlesen ...

Am Ende hat es nicht gereicht! Die BG Baskets Hamburg verlieren ihr zweites Heimspiel gegen die Rhine River Rhinos mit 67:77 (30:39) Punkten. Rund 180 Zuschauer waren in die edel-optics.de Arena nach Wilhelmsburg gekommen, um die HSV-Rollstuhlbasketballer anzufeuern und der spannenden Begegnung beizuwohnen.

Der tatkräftigen Unterstützung der Fans zum Trotz hatten die BG Baskets um Kapitän Kai Möller, Asael Yona Shabo und Mareike Miller heute zu Beginn erneut Schwierigkeiten, in die Partie zu finden. So konnten die Dickhäuter aus Wiesbaden im ersten Viertel mehr ihrer Würfe in Treffer verwandeln als die HSV-Korbjäger und sich dadurch direkt einen kleinen Vorsprung erarbeiten, von dem sie bis zum Schluss zehrten. Die BG Baskets kämpften, fanden aber leider erst ab dem zweiten Viertel langsam ins Spiel. In die Halbzeitpause ging es mit neun Zählern Vorsprung für die Gäste.

Weiterlesen ...

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport