Betriebsferien Sommer 2018

In der Zeit vom 16.07. bis 03.08.2018 macht die Geschäftsstelle des BRS Hamburg Betriebsferien. In dieser Zeit wird die Geschäftsstelle telefonisch nicht besetzt sein.
Ihre Anfragen richten Sie gern per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wir werden Ihre Anfragen ab dem 05.08.2018 beantworten.

Sollten Sie Informationen zu Rehasportangeboten wünschen, finden das Verzeichnis der anerkannten Rehasportangebote in Hamburg unter:
www.brs-hamburg.de/sportangebote/rehabilitationssport/angebote-fuer-interessierte/alle-rehasport-angebote.html

Wir wünschen eine schöne Sommerzeit.
Ihr BRSH-Team

 

Am letzten Freitag war es mal wieder so weit: Kentertraining und Schnuppertag mit Parakanuten im Badlantic in Ahrensburg. In der kalten Jahreszeit ist es gerade für Anfänger keine schöne Vorstellung, sich in ein vereistes Boot zu begeben und Paddeln in einem schmalen Boot auszuprobieren. Um dem zu begegnen, hat der Parakanustützpunkt Hamburg zum wiederholten Male im Badlantic in Ahrensburg ein Schnuppertag angeboten, bei dem paddelinteressierte Parakanuten in sicherer Umgebung sich an den Booten ausprobieren konnten.

Weiterlesen ...

Jeweils zwei Niederlagen und Siege für die HSV-Rollstuhlbasketballer

Am vergangenen Donnerstag ging es für die BG Baskets mit dem Flieger über Valencia ins spanische Albacete. Im Euro Cup standen für das HSV Top-Team vier Spiele binnen 25 Stunden an. Am Ende standen jeweils zwei Siege und Niederlagen zu Buche. Mit etwas mehr Glück hätte das Ergebnis sogar noch besser aussehen können.

Im ersten Spiel wartete zunächst der italienische Vertreter, die DECO Group Amicacci Giulianova. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der ersten Halbzeit, konnte das Team von Trainer Holger Glinicki dank eines überragenden dritten Viertels (26:14) das Spiel gewinnen. Topscorer der Partie war Ali Ahmadi mit 23 Punkten und zwölf Assists. Nur wenige Stunden später trafen die BG Baskets auf einen alten Bekannten und Ex-HSVer. Gegen die Gastgeber BSR Amiab Albacete um den ehemaligen Baskets-Spieler Gaz Choudhry mussten die Hamburger eine deutliche Niederlage einstecken. Mit 52:71 ging die Partie verloren, obwohl das Team das zweite und vierte Viertel knapp gewinnen konnte.

Weiterlesen ...

Foto: MSSP - Stephanie Wunderl

HSV-Team mit 62:63 Niederlage gegen die Rhine River Rhinos

Die BG Baskets Hamburg haben am gestrigen Sonnabend in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga den Sprung auf Platz vier der Tabelle mit einer knappen 62:63 Niederlage gegen die Rhine River Rhinos verpasst. Beim direkten Konkurrenten um die Playoff-Plätze begannen die HSV-Rollstuhlbasketballer stark und konnten mit einer sehr hohen Trefferquote das erste Viertel mit 25:11 deutlich für sich entscheiden. Im zweiten Viertel kamen die Wiesbadener besser in das Spiel, dennoch lagen die Hamburger auch zur Halbzeit weiterhin mit 41:33 in Front.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer mit 68:80 Niederlage

Am gestrigen Samstag, den 16.12.2017, stand der letzte Spieltag des Jahres in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga an, ehe es für die Teams in die Winterpause geht. Die BG Baskets Hamburg waren zu Gast bei den in dieser Saison stark spielenden Doneck Dolphins Trier.

Die Hamburger starteten gut in die Partie und konnten zu Beginn einige Treffer erzielen. Mit dem guten Auftakt gewann die Mannschaft von Trainer Holger Glinicki das erste Viertel mit 19:18. Der Favorit aus Trier kam anschließend besser ins Spiel. Das zweite Viertel entschied Trier mit 23:19 für sich. Die BG Baskets Hamburg blieben hartnäckig und wollten den Abstand verkürzen, doch auch das dritte Viertel ging mit 19:17 knapp an die Dolphins. Diese ließen dann im letzten Spielabschnitt nichts mehr anbrennen und konnten das Spiel letztlich mit 80:68 gewinnen.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer mit 86:95 Niederlage gegen Aufsteiger München

Am heutigen Sonntag, den 10.12.2017 startete die Rückrunde der Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Die BG Baskets Hamburg empfingen die RBB Iguanas München in der heimischen edel-optics.de Arena. Das Spiel begann temporeich, das Team von Trainer Holger Glinicki zeigte sich in der Anfangsphase sehr treffsicher und spielte sich schnell einen Acht-Punkte-Vorsprung heraus. Wer glaubte, dass das Spiel in diesem Stil weiterlaufen sollte, wurde leider eines Besseren belehrt. Angestachelt vom Rückstand fanden die Münchner mehr und mehr zur eigenen Stärke und kamen noch im ersten Viertel bis auf einen Punkt heran (22:21).

Weiterlesen ...

Fotocredit: MSSP - michael schwartz sportphotos

BG Baskets Hamburg gewinnen deutlich gegen Aufsteiger Hannover United

Die BG Baskets Hamburg konnten am gestrigen Donnerstag (23.11.2017) einen deutlichen Sieg gegen die Rollstuhlbasketballer von Hannover United einfahren. Vor 200 Fans in der heimischen edel-optics.de-Arena spielten die HSV-Rollstuhlbasketballer groß auf und gewannen beeindruckend mit 83:52.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer verlieren beim Tabellenführer

Am 7. Spieltag der RBBL ging es für die HSV-Rollstuhlbasketballer zum Tabellenführer und absoluten Titelfavoriten, die RSB Thuringia Bulls. Ein Wiedersehen gab es dabei mit Ex-HSVer Jake Williams. Am Ende verlor das Team von Coach Holger Glinicki auch in der Höhe verdient mit 42:85 und musste somit im siebten Spiel die dritte Niederlage einstecken.

Die Heimmannschaft aus dem thüringischen Elxleben zeigte von Beginn an, wer Herr im Haus ist und lies den Gästen aus Hamburg keine Chance. Bereits nach dem ersten Viertel lagen die Gäste mit 17 Punkten (8:25) zurück. Ähnlich deutlich wurde es im zweiten Viertel, das man mit 8:26 verlor. Somit lang man zur Halbzeit mit 16:51 zurück.

Weiterlesen ...

HSV-Rollstuhlbasketballer scheitern gegen Ligakonkurrent Trier Am vergangenen Wochenende ging es für die BG Baskets Hamburg nach Tübingen, zur ersten Runde des Pokalwettbewerbs des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands. Am gestrigen Sonntag standen die Spiele gegen Gastgeber RSKV Tübingen Rollstuhlbasketball und den Ligakonkurrenten, die Doneck Dolphins Trier, an. Der Sieger aus diesen drei Partien sollte in das Pokal-Viertelfinale einziehen.

Weiterlesen ...

Das erwartete Aus im DRS-Pokal kam für die Zweite der BG Baskets gegen die Thüringer Bulls. In Paderborn unterlagen die Hamburger dem Tabellenprimus der ersten Liga klar 39:118. Zuvor allerdings sahen die wenigen Zuschauer in der Lise-Meitner-Sporthalle einen klassischen Pokalfight, in dem die Korbjäger von der Elbe den gastgebenden Regionalligisten aus Paderborn erst in der Verlängerung mit 72:69 niederringen konnten.

Die Paderborner haben sich nach dem letztjährigen Abstieg aus der 2. Bundesliga Nord neu und sehr gut aufgestellt. Das bekamen die mit nur sechs Spielern angereisten Hamburger schnell zu spüren: Von der ersten bis zur letzten Minute war dieses Pokalspiel ein Duell auf Augenhöhe. Die Führung wechselte denn auch ganze zehn Mal im Laufe der Partie. Den besseren Start hatten die Gastgeber, die ihre knappe Führung bis kurz vor der Halbzeit halten konnten. Aber auch nach dem Seitenwechsel konnte sich keiner der Kontrahenten klar absetzen, so dass sich die Baskets erst durch drei Punkte von Basket-Center Philipp Vogel in der letzten regulären Spielminute in die Verlängerung retteten. In der Overtime dann machten zwei Körbe von Youngster Jann Kromminga den Unterschied zugunsten der Hamburger aus. „Allein der Nervenstärke unseres ganzen Teams ist dieser Erfolg zu verdanken“, so Baskets-Coach Bernd Eickemeyer nach diesem Pokal-Krimi.

Weiterlesen ...

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport