BRSH Logo HP2020

 

Verlinkter Button zur Gesamtübersicht aller Rehasportangebote

DAS HSV-ROLLSTUHLBASKETBALLTEAM VERLOR GEGEN DIE NIEDERSACHSEN AM GESTRIGEN MITTWOCHABEND MIT 52:78.

Erneut gingen die BG Baskets stark ersatzgeschwächt in die Partie: Neben den Langzeitverletzten Mareike Miller und Anne Patzwald sowie Spielertrainer Alireza Ahmadi fehlten wie auch in der Vorwoche Martin Steinhardt und Luc Weilandt, dazu stand Paul Jachmich nach einer Verletzung im Abschlusstraining nicht zur Verfügung.

Der Start in die Partie fiel dem HSV-Rollstuhlbasketballteam schwer: Nach dem ersten Viertel hieß es 10:22. Das zweite Viertel gestalteten die BG Baskets ausgeglichen, sodass es mit einem 29:41 in die Halbzeit ging, und auch nach dem dritten Viertel blieb es beim Zwölf-Punkte-Rückstand (41:53). Im letzten Viertel drehten die Gäste aus Niedersachsen noch einmal auf, sodass am Ende eine 52:78-Niederlage stand.

Letztlich erwiesen sich vor allem die bessere Wurfquote von United (44 % - 58 %) sowie die Rebound-Unterlegenheit der BG Baskets (23:33) als entscheidend. Während Hannovers Thomas Mchugh (18 Punkte, elf Rebounds) und Jan Sadler (zehn Punkte, zehn Assists) jeweils ein Double-Double gelang, scorten auf Seiten des HSV-Teams Kai Möller (17 Punkte), Mamady Traore (15) und Niko Classen (zehn) zweistellig.

Alireza Ahmadi, Spielertrainer der BG Baskets, resümierte: „Wir mussten auf einige wichtige Spieler verzichten und haben über weite Strecken des Spiels eine gute Partie absolviert.“ Co-Trainer Peter Richarz ergänzte: „Wir haben es erfreulicherweise geschafft, die Partie im zweiten und dritten Viertel ausgeglichen zu gestalten. Zu Beginn fehlte uns noch die Ordnung, am Ende ging uns die Luft aus. Ich möchte dem Team ein Kompliment aussprechen für diese Steigerung im Vergleich zur Vorwoche.“ Gästetrainer Martin Kluck bilanzierte: „Wir sind unserer Favoritenrolle gerecht geworden. Auch wenn wir gerade defensiv nicht zufrieden sein können, geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung.“

Die nächste Partie für das HSV-Rollstuhlbasketballteam steht am Sonnabend, 3. Dezember, um 19.30 Uhr beim amtierenden deutschen Meister RSV Lahn-Dill an.

BG Baskets Hamburg: Kai Möller (17 Punkte), Mamady Traore (15), Niko Classen (10), Maya Lindholm, Kallum Stafford (je 4), Saman Balaghi (2), Janne Deutschmann, Hannes Hartung

Kontakt

Behinderten- und Reha-Sportverband Hamburg
(BRS-Hamburg)

Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg

Tel.: 040 / 419 08 - 155
Fax: 040 / 419 08 - 158

E-Mail:

Newsletter

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an- oder abmelden.
Für Rückfragen wenden Sie sich gern an uns unter 040 41908-155 oder per Mail an:

Info

Leichte Sprache

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.