• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.

Mit der neuen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Senats vom 30.06.2020 (https://www.hamburg.de/verordnung/14031938/2020-06-30-rechtsverordnung) sind weitere Corona-Lockerungen vorgenommen worden, die auch Auswirkungen auf die Umsetzung des Rehasports haben.

Stand 12.03.2020:

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus, insbesondere der Hinweise zur Vermeidung von Sozialkontakten, empfehlen wir Ihnen, den Rehasport ab sofort wenigstens bis zum 03.04.2020 einzustellen. Grund ist das Ziel, das Risiko für alle Beteiligten jetzt so weit wie möglich zu reduzieren.

Sollten Sie vom vorübergehenden Aussetzen des Rehasports absehen, so empfehlen wir Ihnen dringendst folgendes Vorgehen:

  • Bitte beachten Sie die Hygieneempfehlungen z.B. unter www.infektionsschutz.de oder unter https://www.hamburg.de/contentblob/13670086/6917c851a672b2c93f26d9fda65632e5/data/merkblatt-verhaltensweisen.pdf, insbesondere kein Händeschütteln sowie kein Niesen und Husten in die Armbeuge, die Hände mit Seife immer gründlich vor und nach dem Sport waschen, kein direkter Körperkontakt sowie kein Einsatz von Materialien und Spielgeräten, die von Teilnehmenden benutzt und ausgetauscht werden.
  • Bitte befragen Sie die Teilnehmenden zu Beginn des Sports insbesondere nach grippeähnlichen Krankheitssymptomen wie Husten, Kopf- oder Halsschmerzen, Gelenkschmerzen und Fieber.
  • Sollten Sie insbesondere diese oder ggf. andere Krankheitssymptome feststellen, setzen Sie bitte die weitere Teilnahme vorübergehend aus. Verweisen Sie den/die Teilnehmende/n an den/die behandelnden Arzt/Ärztin.
  • Bitte beachten Sie die Empfehlung, Reiserückkehrer*innen – nach vorheriger Abfrage – aus Risikogebieten (siehe https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) für wenigstens 14 Tage nicht an den Übungsveranstaltungen teilnehmen zu lassen.

     

Bitte informieren Sie auch unbedingt Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Antonie Kruppa
Landessportärztin

Andreas Meyer
Geschäftsführer

Elke Meins
Vorstand Rehasport

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.