BRSH Logo HP2020

 

Verlinkter Button zur Gesamtübersicht aller Rehasportangebote

Über 20 Welt- und Europameisterschaften in paralympischen Disziplinen stehen an – Für Ski nordisch und Leichtathletik läuft die Akkreditierung

Frechen, 17. Januar 2017. Zahlreiche sportliche Höhepunkte von Athletinnen und Athleten mit Behinderung bietet das Jahr 2017. Alleine in den paralympischen Disziplinen stehen über 20 Welt- und Europameisterschaften auf dem Programm. Eines der Highlights im Winter sind die Ski-nordisch-Weltmeisterschaften im bayrischen Finsterau.

Die Wettbewerbe starten am 10. Februar 2017 mit der Eröffnungsfeier und enden am 19. Februar mit der Abschiedszeremonie. Die deutschen Athletinnen und Athleten präsentieren sich bei den Weltcups bereits in guter Form und überzeugen mit Siegen und Podestplatzierungen – allen voran Andrea Eskau, die jüngst beim Weltcup in der Ukraine im Langlauf bei drei Starts dreimal Gold gewann. Zwischen den Wettkampftagen gibt es am 13. Februar sowie am 17. Februar zwei offizielle Trainingstage. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der offiziellen Homepage unter www.finsterau2017.com oder auf der Homepage des DBS. Interessierte Medienvertreter können sich noch unter folgendem Link akkreditieren: http://www.paralympic.org/finsterau-2017/media.

Zu den mit Spannung erwarteten Wettkämpfen im Sommer zählt die Leichtathletik-WM vom 14. bis 23. Juli im Londoner Olympiastadion – fünf Jahre, nachdem dort die Paralympischen Spiele stattgefunden haben, und wenige Wochen vor der WM der Leichtathleten ohne Behinderung. Somit finden erstmals Weltmeisterschaften von Leichtathleten mit und ohne Behinderung am gleichen Ort statt. Erwartet werden mehr als 1300 Sportlerinnen und Sportler mit Handicap, darunter auch zahlreiche deutsche Hoffnungsträger, die an den zehn Wettkampftagen in einigen der insgesamt 213 Medaillenentscheidungen um Edelmetall kämpfen werden. Interessierte Medienvertreter können sich ab sofort unter folgendem Link akkreditieren: https://www.paralympic.org/london-2017/.

Informationen gibt es unter http://www.london2017athletics.com/ oder http://www.worldparaathletics.org/.

Kontakt

Behinderten- und Reha-Sportverband Hamburg
(BRS-Hamburg)

Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg

Tel.: 040 / 419 08 - 155
Fax: 040 / 419 08 - 158

E-Mail:

Newsletter

 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter an- oder abmelden.
Für Rückfragen wenden Sie sich gern an uns unter 040 41908-155 oder per Mail an:

Info

Leichte Sprache

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.