• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.
Mehrere Rollstuhlbaskettballer recken sich zum herabfallenden Ball. | Foto: MSSP

BG Baskets Hamburg mit starkem ersten Viertel gegen RSB Thuringia Bulls

Die BG Baskets Hamburg haben ihr Heimspiel gegen den amtierenden Champions-League-Sieger und Deutschen Meister RSB Thuringia Bulls am gestrigen Sonntag mit 70:100 verloren.

Vor rund 300 Zuschauern scorten in der Hamburger edel-optics.de Arena dabei für beide Teams je vier Spieler zweistellig. Der von der japanischen Nationalmannschaft zurückgekehrte Reo Fujimoto kam zudem auf eine Trefferquote von 70 Prozent. Getoppt wurde Fujimoto dabei von Aliaksandr Halouski, der die Partie auf Seiten der Thüringer mit einer Trefferquote von 75 Prozent beendete.

Die HSV-Rollstuhlbasketballer kamen gut in das erste Pflichtspiel des neuen Jahres und spielten ein starkes erstes Viertel, welches das Team von Coach Alireza Ahmadi mit 24:17 für sich entscheiden konnte. In den nachfolgenden Spielabschnitten zeigte der Gast aus Elxleben jedoch seine Klasse und drehte so noch die Partie.

„Wir haben in den ersten 20 Minuten sowohl in der Offense als auch in der Defense ein gutes Spiel gemacht. Unser Plan in der Defense war es, unsere eigene Zone dicht zu halten und zugleich einfache, freie Würfe zu verhindern. Das ist gegen ein Team wie die Bulls natürlich nicht einfach“, so BG Baskets-Coach Alireza Ahmadi. „Wir müssen jetzt an unserem zweiten Line-up arbeiten, insbesondere da Reo wieder dabei ist.“

Das nächste Spiel in der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga bestreiten die HSV-Rollstuhlbasketballer am kommenden Sonntag gegen die Baskets 96 Rahden. Tip-off in der edel-optics.de Arena ist um 15 Uhr.

BG Baskets Hamburg:
Alireza Ahmadi (19), Reo Fujimoto (15), Mojtaba Kamali (14), Mareike Miller (12), Martin Steinhardt (6), Anne Patzwald (4), Marcin Balcerowski, Saman Balaghi

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.