• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan:
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan:
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan:
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan:
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan:

HSV-Rollstuhlbasketballer nach Niederlage gegen RSV-Lahn Dill vor nächstem Heimspiel

Die BG Baskets Hamburg stehen vor ihrem dritten Spiel innerhalb von acht Tagen. Nach dem Saisonauftaktsieg über die Roller Bulls Ostbelgien am vergangenen Sonntag und der Auswärtsniederlage beim RSV Lahn-Dill am Tag der deutschen Einheit empfangen die Rollstuhlbasketballer des HSV nun Hannover United.

BG Baskets-Spielertrainer Alireza Ahmadi: „Hannover ist ein gutes Team, das sich mit Mariska Beijer vor der Saison noch einmal verstärkt hat. Für unsere Defensive wird es wichtig sein, stabil zu bleiben und die Offensive des Gegners nicht ins Spiel kommen zu lassen.“

Fraglich auf Seiten der HSV-Rollstuhlbasketballer ist der Einsatz von Martin Steinhardt. Der Center verletzte sich bereits vor dem Spiel gegen den RSV Lahn-Dill und droht nun erneut auszufallen. Gegen das Team aus Wetzlar scorten Marcin Balcerowski (17 Punkte) und Reo Fujimoto (15) zweistellig und untermauerten ihre wichtige Rolle für das HSV Top-Team. Alireza Ahmadi setzte mit insgesamt zehn Assists ebenfalls gute Akzente.

Anpfiff für die Partie gegen Hannover United am kommenden Sonntag (6. Oktober) ist um 15 Uhr in der edel-optics.de Arena. Tickets gibt es für fünf Euro an der Tageskasse (ermäßigt drei Euro).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.