• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.

Astra Bier ist ja bereits seit Jahren für witzige und ehrliche Plakate und Werbemaßnahmen bekannt und nun startete vor kurzem eine neue großartige Kampagne mit einem neuen Plakat, für das der BRSH beratend zur Seite stand. Seit einigen Wochen hängt das Astra-Plakat nun in Berlin, Hannover, Köln und Dortmund. Ein Riesenposter hängt auch auf der Reeperbahn (Höhe Hotel Imperial). Es schmückt auch bereits die Astra-Facebook-Seite und die Fangemeinde ist voll des Lobes für diese sehr authentische und unaufgeregte Form von selbstverständlicher Inklusion. Und da wir den maßvollen Konsum von Bier durchaus schätzen, können wir diese Kampagne nur unterstützen. In diesem Sinne: Zum Wohl!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.