• Ein Handbike-Fahrer mit dem Slogan: Ich kann zwar nicht laufen, aber aufs Treppchen komm ich trotzdem
  • Eine Bogenschützin im Stehen mit dem Slogan: Meine Behinderung sieht man mir nicht an. Aber meinen Siegeswillen.
  • Ein blinder Fußballspieler mit Augenbinde und dem Slogan: Ich habe zwar noch nie ein Tor gesehen, aber ich weiß wie man eins schießt.
  • Eine Handbike-Farerin mit dem Slogan: Man muss nicht laufen können, um die Konkurenz stehen zu lassen.
  • Ein Mann dem eine Hand fehlt, der ein Segel montiert mit dem Slogan: Ob mir eine zweite Hand helfen könnte? Beim Aufhängen der Trophäen vielleicht.

Nachdem Dorothee Vieth diese Saison bei allen drei World Cups das Zeitfahren gewinnen konnte, war ihr eigenenr Anspruch und die Erwartung bei der WM entsprechend hoch. Leider konnte sie ihre Stärken auf der Strecke nicht ausspielen und so war der 3. Platz im Zeitfahren doch sehr erfreulich, wenn auch nicht gänzlich unerwartet.
Im Straßenrennen mußte sie sich mit dem 5.Platz zufrieden geben - obwohl sie bis zur letzten Runde gekämpft hat und immer wieder zur fürhrenden Gruppe aufschließen konnte.

Foto: Oliver Kremer (www.pixolli-studios.de)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.