2017 nach den Sternen greifen - Bewerbung bis zum 30. Juni 2017

Auch 2017 belohnen die Volksbanken Raiffeisenbanken und der organisierte Sport bei Deutschlands wichtigstem Breitensportwettbewerb wieder das ehrenamtliche Engagement der Sportvereine.

Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie dafür die Anerkennung, die sie verdienen. Das wollen wir ändern!

Die Hamburger Volksbank und der Hamburger Sportbund laden wieder alle Hamburger Vereine herzlich ein, sich für den bundesweit bedeutendsten Breitensport-Preis zu bewerben. Beim „Oscar des Breitensports“ geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Die Bewerbungen der Sportvereine aus unserer Region wird eine kompetente Jury auswerten. Bei der Preisverleihung im Oktober werden wir die Sieger küren.

Ab sofort suchen wir die „Sterne des Sports“ 2017 in Hamburg.

Bewerbungsschluss für die Sterne des Sports 2017 ist der 30. Juni 2017. Bewerben Sie sich online unter https://www.hamburger-volksbank.de/wir-fuer-sie/engagement/sport/sterne-des-sports/online-bewerbung-sterne-des-sports.landingpage.html

Hier finden Sie zur Unterstützung eine Checkliste für Ihre Bewerbung: https://www.hamburger-volksbank.de/content/dam/g7529-0/pdf/wir_fuer_sie/engagement/sterne_des_sports_checkliste_2017.pdf

Zu den silbernen Sternen des Sports, die in Hamburg vergeben werden, erhalten die Gewinner zusätzlich einen von der Hamburger Volksbank gestifteten Geldpreis:
1. Platz: 4.000 Euro (großer Stern in Silber)
2. Platz: 2.000 Euro (kleiner Stern in Silber)
3. Platz: 1.000 Euro (kleiner Stern in Silber)

Es wird insbesondere ehrenamtliches Engagement in den folgenden Kategorien ausgezeichnet:
• Bildung & Qualifikation
• Ehrenamtsförderung
• Familie
• Gesundheit & Prävention
• Gleichstellung von Männern und Frauen
• Integration & Inklusion
• Kinder & Jugendliche
• Klima-, Natur- und Umweltschutz
• Leistungsmotivation
• Senioren
• Vereinsmanagement

Der Sieger geht auf Bundesebene in das Rennen um den „Großen Stern des Sports“ in Gold, der seit 2004 jährlich in Berlin vergeben wird. Bei einer großen Abschlussgala werden die Finalisten im Wechsel von der Bundeskanzlerin oder dem Bundespräsidenten ausgezeichnet.

Ausführliche Informationen erhalten Sie bei Frau Katrin Gauler, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 040-419 08-225.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen und drücken Ihnen fest die Daumen!

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport