Die BG Baskets Hamburg machen die Überraschung perfekt und schlagen in der Rückrunde der aktuellen Rollstuhlbasketball-Bundesligasaison den zwölffachen deutschen Meister und Pokalsieger RSV Lahn-Dill mit 71:65 (33:27) Punkten. Über 300 Zuschauer fieberten in der Inselpark-Arena in Wilhelmsburg mit und sahen den spannenden Heimsieg des HSV-Teams.

Von Beginn an zeigten die HSV-Rollstuhlbasketballer Kampfgeist und absoluten Siegeswillen. Dementsprechend stark stiegen sie in die Partie ein und führten nach den ersten vier Minuten bereits 6:0. Doch Titelanwärter RSV Lahn-Dill ließ sich davon zunächst wenig beeindrucken und kämpfte sich Punkt für Punkt wieder heran. Das erste Viertel entschieden die Wetzlarer am Ende knapp mit 12:13 Zählern für sich.

Auch im weiteren Spielverlauf schenkten sich beide Mannschaften nichts. Die BG Baskets blieben jedoch hochkonzentriert, überzeugten mit einer starken Defense sowie schnellem Umschaltspiel und wurden zum Schluss belohnt. So entschieden die HSVer das Match knapp aber verdient für sich, mit sechs Punkten Vorsprung vor den spielstarken Wetzlarern.

„Auf die heutige Partie haben wir uns sehr intensiv vorbereitet. Deshalb bin ich sehr zufrieden, dass die Mannschaft den Game-Plan über das gesamte Spiel fast zu hundert Prozent umsetzen konnte“, freut sich BG Baskets-Trainer Holger Glinicki über den Ausgang der Partie. „Auf die Tabelle hat der heutige Sieg zwar keine Auswirkungen, vor dem Hintergrund der anstehenden Aufgaben war der Sieg für den Kopf jedoch sehr wichtig.“

Am kommenden Wochenende, vom 10. bis 12.03.2017, treten die BG Baskets in den Viertelfinals des Champions Cups in Madrid an.

Dann trifft das HSV-Team im direkten Duell auf Beşiktaş Istanbul, MIA Briantea84 Cantú sowie den amtierenden Champions-Cup-Gewinner CD Ilunion Madrid.

Für die BG Baskets Hamburg spielten: Hiroaki Kozai (23 Punkte), Reo Fujimoto (19), Ghazian Choudhry (13), Jake Williams (12), Anne Patzwald (2), Kai Möller (2), Nikola Goncin, Matthias Heimbach, Mitsugu Chiwa

 

Die RBBL-Tabelle:

Team G S N Punkte Körbe Diff.
1. RSB Thuringia Bulls 15 14 1 28 : 2 1314 : 857 457
2. RSV Lahn-Dill 15 13 2 26 : 4 1186 : 804 382
3. BG Baskets Hamburg 15 12 2 24 : 6 1181 : 977 204
4. Rhine River Rhinos 15 8 7 16 : 14 1008  : 1042 -34
5. USC München 15 6 9 12 : 18 1024 : 1103 -79
6. Doneck Dolphins Trier 16 5 11 10 : 22 1037 : 1190 -153
7. ASV Bonn 14 3 11 6 : 22 734 : 1106 -372
8. BSC Rollers Zwickau 14 3 11 6 : 22 855 : 1036 -181
9. Köln 99ers 15 3 12 6 : 24 851 : 1075 -224




 

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport