Nächster Erfolg für die BG Baskets Hamburg! Die Korbjäger des HSV scoren gegen die Mannschaft von USC München und gewinnen am Ende klar mit 72:86 (36:42) Punkten. Das Team um BG Baskets-Trainer Holger Glinicki festigt damit seinen dritten Tabellenplatz in der aktuellen Rollstuhlbasketball-Bundesligasaison.

Im Spiel gegen die Rollstuhlbasketballer vom USC kam es für Reo Fujimoto, Kai Möller und Kollegen dabei zum angekündigten physischen Kräftemessen. Die Münchner stiegen stark in die Partie ein und entschieden das erste Viertel (26:22) durch Treffer von Kim Robins, Sebastian Magenheim sowie Taz Capasso für sich. Dass ließen die BG Baskets jedoch nicht auf sich sitzen, punkteten sich im zweiten Viertel konzentriert heran und übernahmen anschließend die Führung (36:42). Diese gaben sie dann auch nicht mehr her. Nach der Halbzeit dominierten die HSVer das Spiel und siegten am Ende verdient mit 14 Punkten Vorsprung. Reo Fujimoto wurde mit 29 Zählern zudem Top-Scorer der Partie.

„Wir haben heute gegen überraschend gute Münchner einen am Ende ungefährdeten Pflichtsieg eingefahren, dabei haben wir aber leider phasenweise nur das nötigste getan.“, sagt BG Baskets-Coach Holger Glinicki zum Spielerfolg des HSV-Teams.

In der RBBL geht es für die BG Baskets am kommenden Wochenende weiter. Am Sonntag, den 05.03.2017 treffen die HSV-Korbjäger im Spitzenduell zu Hause auf den noch ungeschlagenen Tabellenersten RSV Lahn-Dill. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr in der Inselpark-Arena in Wilhelmsburg.

Für die BG Baskets Hamburg spielten in München: Reo Fujimoto (29 Punkte), Jake Williams (23/ 1 Dreier), Kai Möller (14), Ghazian Choudhry (9/ 1), Hiroaki Kozai (5/ 1), Nikola Goncin (4), Karlis Podnieks (2), Mitsugu Chiwaki, Matthias Heimbach, Anne Patzwald

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport