Die BG Baskets Hamburg werden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen am 15. Spieltag der aktuellen Rollstuhlbasketball-Saison souverän gegen die Mannschaft von ASV Bonn 106:55 (60:27). Die Zuschauer in der Inselpark-Arena in Wilhelmsburg sahen dabei eine Partie, die das HSV-Team von Beginn an deutlich dominierte.

Schon im ersten Viertel ließen die BG Baskets nichts anbrennen und gingen direkt in Führung. Zwar zeigte sich das Team von ASV Bonn durchaus kämpferisch, konnte sich jedoch nur wenige Korbchancen erkämpfen und diese am Ende auch wirklich verwerten. Die HSV-Rollstuhlbasketballer hingegen arbeiteten von Beginn an sehr konzentriert und beendeten bereits das erste Viertel mit 15 Zählern Vorsprung (25:10). Auch im weiteren Spielverlauf taten sich die Aufsteiger vom Rhein schwer und blieben gegen starke, treffsichere BG Baskets machtlos. Das HSV-Team entschied alle Viertel klar für sich und beendete das Match gegen den Tabellenachten schließlich mit 51 Punkten Vorsprung.

„Heute verbuchen wir einen sehr positiven Pflichtsieg für uns. Positiv deshalb, weil wir zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Match mit mehr als 100 Punkten gewinnen und von der Freiwurflinie eine hundertprozentige Quote mit 18/18 verwandeln konnten“, zeigt sich BG Baskets-Trainer nach der Partie zufrieden. Spieler Nikola Goncin ergänzt: „Wir freuen uns natürlich sehr über den heutigen Sieg, wissen aber, dass wir noch weiter an unserer Defense arbeiten müssen.“

Kommende Woche geht es für die BG Baskets in der RBBL in München weiter. Am Samstag, den 25.02.2017 treffen Gaz Choudhry, Hiro Kozai und Co. Um 18:00 Uhr auf das Team vom USC München. Das nächste Heimspiel steht für die HSVer am 05.03.2017 auf dem Programm. Dann trifft die Mannschaft von Coach Holger Glinicki um 17:00 Uhr im Top-Spiel auf den noch ungeschlagenen Tabellenersten RSV Lahn-Dill.

Für die BG Baskets Hamburg spielten: Jake Williams (35), Kai Möller (20), Hiroaki Kozai (18), Ghazian Choudhry (12), Nikola Goncin (12), Reo Fujimoto (7), Mitsugu Chiwaki (2), Matthias Heimbach, Anne Patzwald, Karlis Podnieks

Institutionelle Förderer

Hamburg
Sport Begeistert Hamburg
Hamburger Sportbund
Stiftung Leistungssport